Drucken

Der Markt der Prozessleitsystem ist unübersichtlich und intransparent. Das hat gut Gründe, sind doch die Preise für Softwarelizenzen dermaßen aus der Zeit gefallen, das man Kosten für den einfachen Wechsel von Windows 7 auf Windows 10, ohne nennenswerte Zusatzfunktionen schon als reine Geldmacherei bezeichnen muss.

Trotz regelmäßigen Namensänderung steckt bei den meisten SCADA Produkten das gleiche drin, wie vor 20 Jahren. Dennoch ist es lukrativ, die bestehenden SDADA Systeme immer wieder mit neuen Lizenzen auszustatten, wenn Microsoft mal wieder ein Windows Update raus bringt.  Ohne hier Namen zu nennen - es gibt sogar Anbieter, die die Lizenz, unter Verzicht auf den Dongle, einzig auf die MAG Adresse und die Festplattenkennung basieren lassen. Im Falle eines Austauschs der Hardware ist dann nur bei bestehendem Wartungsvertrag eine Reaktivierung möglich.

Übrigens - es gibt keinen vernünftigen Grund, warum moderne Software, die auf Windows 8 läuft, nicht auch auf Windows 10 laufen soll, außer der Hersteller sperrt die Funktionen der Software gezielt, um neue Lizenzen zu verkaufen. Besonders heikel ist es, wenn, wie mir vor drei Jahren passiert, eine Lizenz auf Windows Vista SP1 beschränkt ist, und beim Einsatz von Servicepack 2 einfach nicht startet. Den Fehler müssen Sie erst mal in überschaubarer Zeit finden, wenn Sie ein Betriebssystem grundsätzlich mit dem neusten Servicepack ausstatten.

In Zeiten von komfortablen  und kostenlosen Programmierumgebungen, schnell realisierbaren Datenbankschnittstellen und einheitlichen Kommunikationsschnittstellen, hat sich die Sache mit den Visualisierungen für viele kleinere Anlagen inzwischen ziemlich erledigt. Auch wenn die Entwicklung einer individuellen Software zu Beginn vielleicht teurer ist, so haben sich diese Kosten bereits beim ersten unfreiwilligen Update amortisiert. Zusätzliche Investitionen in die eigene Software bringen dann immer auch Mehrwert und nicht nur eine Erlaubnis die Programme noch ein paar Jahre länger zu benutzen.

Also seien sie schlau und zahlen sich nicht dumm und dämlich. Haben Sie Mut zur individuellen Lösung.  Eine gut entwickelte Software im Automatisierungsbereich kann problemlos 20 Jahre ihre Arbeit erledigen, ohne ständige Lizenzkosten.

Und setzen Sie auf Standards:   Windows 10 - C# - NET - WPF und WCF - OPC UA - SQL Server.   Dann läuft's bis zur Rente!