Drucken

Arbeiten mit CM2018

Nun ja, als eingefleischter Wizcon Mann, bin ich natürlich sehr traurig über den Niedergang des Systems. Auch in der Version 2018 sind keine besonderen Features dazu gekommen, sondern es wurden einige, eigentlich wichtige Dinge entfernt, oder sind zur kostenpflichtigen Option geworden.

Viele Treiber, einmal ein schlagkräftiges Verkaufsargument für Wizcon, sind ersatzlos verschwunden. Dazu gehören fast alle gerätespezifischen Treiber, z.B. die S5 Treiber WNVPISI und WNVPISY. Die S7 Verbindung ist nur gegen Aufpreis zu bekommen. Erfreulich ich der kostenlose Treiber für OPC DA und vor allem OPC UA.

Beim Zeichnen der Bilder lassen sich übereinander liegende Objekte nicht mehr abwechselnd selektieren, da die Wechselfunktion der rechten Maustaste nicht mehr funktioniert. Das zu umgehen bleibt eigentlich nur ein konsequentes verwenden der Ebenen. Die ein - und ausblenderei der Ebenen dauert aber leider auch ihre Zeit. Daher muß man Objekte oft auseinanderschieden, um einzelne Teile zu bearbeiten.

Die Dynamisierung von Objekten ist zu einem echten Geduldspiel geworden. Auch auf meinem i7 Notebook dauert das Öffnen des Dialogfensters in CM2018 etwa 10 Sekunden. So ist ein normaler Arbeitsfluss nicht zu gewährleisten. In einem VM-Ware Fenster dauert es bei CM2010 etwa eine Sekunde.